Gestern noch ein Sommernachtstraum – heut schon Realität

Programm für einen „blauen“ Montag: Sommerfrischler bummeln durch die belebten Gassen. Wassersportler treffen sich am See. Sonnenanbeter relaxen im romantischen Hotelgarten. Endlich Urlaubszeit in Zell am See.

„Der See ruft“, heißt es, zurück vom aktiven Teil des Urlaubstages, der sich rund um Zell am See je nach persönlichen Vorlieben entweder auf dem Bike, in den Wanderschuhen oder mit dem Golfschläger verbringen lässt. Es sind nur ein paar Schritte – man sieht den türkisblauen Zeller See ja bereits vom heimeligen Zimmer. Während man da so liegt und die Sonne aufsaugt – in einem der schönen und für Hotelgäste übrigens kostenlosen Strandbäder rund um den See – kommt man schon einmal ins Schwärmen. Von lauen Sommernächten, die man mit einem erfrischenden Aperitif auf der Hotelterrasse beginnt und mit einem abendlichen Spaziergang durch das Seestädtchen würdevoll beendet. Von der stolzen Salzburger Bergwelt, die den glasklaren See umrahmt und sich als perfekter Spielplatz für aktive Tage entpuppt. Von Zeit zu zweit, die keiner der „beiden“ so schnell vergessen wird. Urlaubsträume, die Familie Hörl für ihre Gäste in Zell am See zur Realität werden lässt. Tagtäglich. Ja und nicht einmal für das Abendessen muss man den See (und die Traumwelt) verlassen: Stattdessen schnappt man sich einfach das hoteleigene Ruderboot, lässt sich ans andere Ufer des Sees treiben und wird dort mit einem romantischen „Dinner For Two“ überrascht.

Montags einfach mal blaumachen

Weil der Sommer in Zell am See so schön ist, wie kaum woanders, soll er so schnell auch nicht vorbei sein. Gästen, die von Donnerstag bis Sonntag im Romantikhotel Zell am See einchecken, wird deshalb der Montag gleich mit dazu geschenkt. Also 5 Tage bleiben, 4 Tage bezahlen. Diese Aktion gilt nach Verfügbarkeit bis Saisonende im Oktober.