Clubmaker Regelkunde mit Gernot Pausch

Was Sie mit dem kleinen Golfball alles nicht - oder doch tun dürfen sagt Ihnen unser Golfregelexperte Gernot Pausch.

Nur wer die Regeln wirklich versteht, hat etwas vom Golf und kann sein Score durch genauere Regelkenntnisse um einige Punkte verbessern. -Tom Watson –
Mehr Informationen finden Sie unter: www.golfregeln-online.at oder regelkunde@clubmaker.at

Schläger vor den Ball stellen

Anfrage  von Frau Hilke aus Deutschland

Guten Tag Herr Pausch!

Regelfrage: Vor dem Abschlag und schwierigen Schlägen, habe ich den Schläger vor dem Ball kurz aufgesetzt, um die Ausrichtung der Füße besser hinzukriegen. Dafür habe ich dann in einem vorgabewirksamen Turnier 2 Strafschläge kassiert. ( Angeblich Vorteilsnahme und Verbesserung der Spielbahn. ) Nun sagte mir jemand, dass man das doch darf. Was stimmt nun?

ANTWORT VON GERNOT PAUSCH

Hallo Frau Hilke!

Zuerst herzlichen Dank für Ihre Anfrage. Ich würde sagen wenn Ihnen das eine Hilfestellung ist den Schläger beim Ansprechen vor dem Ball zu stellen, tun Sie das weiter, und begründe dies wie folgt. Unter Regel 13-2 wird auch das Verbessern der Spiellinie angeführt. Dort steht der Spieler darf nicht:

  • einen Schläger auf dem Boden drücken
  • Jedoch zieht sich der Spieler keine Strafe zu wenn dies vorkommt
  • beim leichten Aufsetzten des Schlägers zum Ansprechen des Balls und
  • beim Spielen eines Schlags.

Dass Sie den Schläger vor dem Ball stellen dürfen finden Sie im Regelbuch Ansprechen des Balls, wobei dort der Spieler berechtigt ist seinen Schläger unmittelbar vor oder unmittelbar hinter den Ball aufsetzten kann. Unabhängig davon ob er seine Standposition bereits eingenommen wurde.