Clubmaker Regelkunde mit Gernot Pausch

Was Sie mit dem kleinen Golfball alles nicht - oder doch tun dürfen sagt Ihnen unser Golfregelexperte Gernot Pausch.

Nur wer die Regeln wirklich versteht, hat etwas vom Golf und kann sein Score durch genauere Regelkenntnisse um einige Punkte verbessern. -Tom Watson –
Mehr Informationen finden Sie unter: www.golfregeln-online.at oder regelkunde@clubmaker.at

Schlägerkopf löst sich beim Schwung vom Schläger

Neue Regelfrage von Frau Hermi aus Österreich

Sehr geehrter Herr Pausch,
was ist wenn man am Abschlag nach den Ball schlägt und es löst sich der Schlägerkopf vom Schläger. Ich habe eine solche Situation bei einem Golfer in einen anderen Flight gesehen.
Darf der Golfer den Schlag wiederholen?


ANTWORT VON GERNOT PAUSCH

Hallo Frau Hermi!
das sich ein Schlägerkopf vom Schaft löst ist zwar selten aber es kommt vor.
Auf Ihre Frage ob der Spieler seinen Schlag wiederholen darf, muss man zuerst klären ob der Spieler die Absicht hatte nach dem Ball zu schlagen und er eine Vorwärtsbewegung mit dem Schläger machte. Wenn dies der Fall ist dann war es kein Probeschwung sondern ein ganz normaler Schlag nach dem Ball.
Nachdem dieser Schlag zählt, ist eine straffeie Wiederholung des Schlags nicht möglich.
Wurde durch diese Aktion der Ball getroffen oder durch den gelösten Schlägerkopf bewegt, muss der Ball gespielt werden wie er liegt.
Noch ein Satz zu diesem Thema: Es ist nicht empfehlenswert irgendwelche Probeschwünge in diese Richtung zu schwingen wo Leute stehen, denn wenn sich ein Schlägerkopf löst, können Sie sich denken was passieren kann.